Beste Berufsunfähigkeitsversicherung

Beste Berufsunfähigkeitsversicherung im Test

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört neben der Privathaftpflicht zu den wichtigsten Versicherungen der Deutschen. Experten raten schon seit Jahren dazu, eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschliessen. Unabhänging Testinstitute wie die Stiftung Warentest testen in regelmäßigen Abständen die Anbieter und versuchen die beste Berufsunfähigkeitsversicherung zu empfehlen. Dies ist nicht immer einfach, denn im BU Test werden nur Tarife für bestimmte Modellkunden geprüft. Diese Berufsunfähigkeitsversicherung Tarife lassen sich jedoch selten 1:1 auf den Interessenten übertragen. Da bei einer BU-Versicherung sehr viele individuelle Faktoren eine Rolle spielen, müssen Interessenten sich hier auf die Hilfe unabhängiger Versicherungsexperten verlassen. Die Testergebnisse der Berufsunfähigkeitsversicherung können bestenfalls als erste Orientierung dienen aber niemals einen Versicherungsexperten ersetzen. Im letzten BU Test hat die Stiftung Warentest (Sommer 2015) 70 Tarife getestet, davon 40 Tarifen ein „sehr gut“ gegeben. Den kompletten Test können Interessenten gegen eine kleine Gebühr in höhe von 3,- Euro hier nachlesen. Es gibt alternativ auch Webseiten, die sich mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung Test beschäftigen und auszugsweise die Testergebnisse kurz vorstellen.

Beste Berufsunfähigkeitsversicherung

Im letzten BU-Test wurden gleich 40 Tarife mit sehr gut bewertet. Als besten Berufsunfähigkeitsversicherung wurde die Provinzial Rheinland mit dem Tarif „SBU Top-SBV“ ausgezeichnet. Der Versicherer bekam die Endnote 0,7. Die zweitbeste Berufsunfähigkeitsversicherung ist der Tarif „SBU Vorsorge Premium E-B1″ der Europa.

Wichtig: Die Tarife sind die besten Angebote für die getesteten Musterkunden. Ob die Tarife auch für Sie in Frage kommen, müssen Sie durch einen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich selbst feststellen. Diese BU-Vergleiche werden auf vielen Webseiten im Internet kostenlos angeboten.  Sie finanzieren sich über einen evtl. Abschluß dieser Versicherung.

Neben Stiftung Warentest gibt es noch einige andere Anbieter, die in regelmäßigen Abständen die beste Berufsunfähigkeitsversicherung suchen. Dazu gehören u.a.

  • Öko-Test
  • Deutsches Institut für Service und Qualität (kurz DISQ)
  • Focus Money
  • Morgen & Morgen
  • Wirtschaftswoche

Die Tests werden jedoch auch häufig von anderen Versicherungsexperten kritisiert. Da einige Kriterien nicht berücksichtigt werden, erhalten zu viele Tarife die sehr gute Auszeichnung.

Was kostet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Kosten der BU-Versicherung hängen gleich von mehreren Faktoren ab. Vereinfacht gesagt, lohnt sich hier der Abschluß vor allem in jungen Jahren besonders. Während bei Sachversicherungen wie der Privathaftpflicht oder Hausratversicherung das Alter kaum eine Rolle auf Preise und Leistungen spielt, ist es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung anders. Die Versicherer prüfen vor Aufnahme neuer Kunden vor allem den Gesundheitszustand und Beruf und errechnen dann die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Ist diese sehr hoch, können Interessenten abgelehnt werden oder müssen mit sehr hohen und kaum zu bezahlenden Beiträgen rechnen. In jungen Jahren, z.B. als Student oder Azubi ist der Mensch in den meisten Fällen noch sehr fit und hat keine Vorerkranken. Das führt dazu, dass die Beiträge für eine BU-Versicherung dadurch deutlich niedriger ausfallen, als z.B. bei einem vierzigjährigen Mann.

Hier eine grobe Aufstellung von monatlichen Beiträge eines Mannes (körperlich tätig) im unterschiedlichen Alter bei Abschluß und 1000 Euro BU-Rente:

  1. 20 Jahre – 77,- Euro im Monat
  2. 30 Jahre – 89,- Euro im Monat
  3. 40 Jahre – 106,- Euro im Monat
  4. 50 Jahre – 125,- Euro im Monat

Zum Vergleich die Kosten für den gleichen Musterkunden, jedoch ohne körperliche Arbeit sondern mit einem akademischen Abschluß:

  1. 20 Jahre – 20,- Euro im Monat
  2. 30 Jahre – 24,- Euro im Monat
  3. 40 Jahre – 29,- Euro im Monat
  4. 50 Jahre – 34,- Euro im Monat

Quelle: http://berufsunfaehigkeitsversicherungen-testsieger.de/bu-rechner/

Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Wie man sieht, lohnt sich der Abschluß einer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders in jungen Jahren während des Studiums oder Ausbildung. Da dies nur grobe Richtwerte für gesunde Männer in unterschiedlichen Berufen sind, sollten diese Zahlen auf keinen Fall verallgemeinert werden.

Haftpflicht vor BU-Versicherung  wichtigste Absicherung

Die Deutschen sind in den meisten Fällen überversichert. Man kann alles versichern, häufig überlappen sich die Versicherungen mit der Abdeckung, so das eine Überversicherung entsteht. Es gibt jedoch auch Menschen, die gar keine Versicherung besitzen. Dabei gibt es nur wenige Versicherung die wirklich jeder haben sollte. Dazu gehört vor allem die Haftpflichtversicherung! Diese versichert Schäden die der Versicherungsnehmer durch sein handeln anderen zufügt. In Deutschland ist jeder mit seinem Privatvermögen für solche Schäden haftbar. Ein Rotweinfleck im Teppich kann schnell privat aus der Portokasse bezahlt werden. Eine teure umgestoßene Wase geht hier schon mehr ins Geld. Bei Haftpflichtversicherungen geht es aber nicht nur um die kleinene Schäden bei Freunden. Wenn Sie als Fussgänger unachtsam sind und einen Unfall verursachen, bei dem nicht nur Sach sondern auch Personenschaden entstanden ist, geht die Schadenssumme schnell in den sechsstelligen Bereich. Kaum jemand kann sowas privat begleichen. Der finanzielle Ruin wäre vorprogrammiert. Genau für solche Fälle gibt es unter anderem auch die Privathaftpflicht. Diese übernimmt auch solche Schäden, zumeist bis zu einer Deckungssumme von 10.000.000 Euro. Dabei kostet die private Haftpflichtversicherung für Singles häufig weniger als 50,- Euro im Jahr. Familien zahlen weniger als 100 Euro für diese wichtige Absicherung.

Privathaftpflicht beliebteste Versicherung

Die Privathaftpflicht gehört neben der Hausratversicherung zu den beliebtesten Versicherungen in Deutschland, das Zurecht! Jeder sollte über eine Haftpflichtversicherung abgesichert sein. Dabei muss man nicht zwangsläufig selbst eine abschliessen. Es gibt Angebote für Familien, wo die Erwachsenen Kinder noch in der Ausbildung oder Studium stecken und diese über die Familienhaftpflicht weiterhin mitversichert sind. Daneben gibt es wenige Anbieter, die Wohngemeinschaften (WG´s) versichern. Auch hier muss nicht jeder WG-Bewohner eine eigene Privathaftpflicht aufweisen.

 

Schauen Sie sich unsere aktuellen Projekte zu folgenden Themen an:

Kreditvergleich

Hundehaftpflicht

Rechtsschutz Test